Venedig - Tagesausflug von Kärnten mit dem Reisebus im August 2006

Fotos von einem Tagesausflug nach Venedig während unseres Urlaubs in Kötschach-Mauthen im oberen Gailtal.

 

Wegen anhaltendem Schlechtwetter in Kärnten buchten wir am Urlaubsort Kötschach-Mauthen eine Tagesbusfahrt nach Venedig. Ein Morgengewitter mit starkem Regen begleitete unsere Fahrt über den Plöckenpass und Udine bis zum Autobahndreieck bei Palmanova hinaus. Nach Westen hellte sich der Himmel zunehmend auf und während der Fahrt mit der Fähre nach Venedig schien dann die Sonne.

 

Viele Touristen hielten sich an diesem Tag in Venedig auf. Das fiel auch unserem Busfahrer auf, der zusätzlich als Reiseführer fungierte. Dichtes Gedränge herrschte In den engen Gassen zum Canale Grande mit der Rialtobrücke hin. Nur in einigen schmalen Seitengassen war es nicht ganz so schlimm. Ruth und ich mussten aufpassen, dass wir uns nicht aus den Augen verlieren.

 

Mittags setzte ein weiteres heftiges, über einstündiges Gewitter mit Wolkenbruch ein. Uns gelang es gerade noch rechtzeitig, unter das Sonnenschutzrollo eines Lokals in der Nähe der Brücke zu flüchten. Mit wohl zwei Dutzend anderen Touristen standen wir dicht gedrängt unter dem Sonnenschutzdach. Später erwischte mich der heftige Regen während des Essens im Freien eines Lokals - und zwar unter der Stelle, an der zwei Sonnenschutzdächer dichtaneinander gefügt waren. Fortwährend tropfte Regenwasser aus dem engen Spalt auf meine linke Schulter herunter. Ausweichen war bei den beengten Verhältnissen auf meinem Sitz nicht möglich. Die Plätze im Inneren der Lokale waren alle belegt.

 

Durch den Gewitterregen verkürzte sich leider die für die Besichtigung der Stadt zur Verfügung stehende Zeit auf etwa 2 1/2 Stunden, da unser Busfahrer bereits Plätze auf einem Schiff für die Rückfahrt zum Festland reserviert hatte. Bei dem starken Andrang vor Sehenwürdigkeiten mit sehr langen Wartezeiten war es uns nicht möglich, eines der historischen Gebäude zu besuchen.

 

Trotzdem! - Uns beeindruckten die starken Gegensätze. Der morbide Charme von Venedig, der in den verwitternden Gemäuern der Häuser zum Ausdruck kommt. Das pulsierende Leben in den engen Gassen und auf dem Markusplatz. Der emsige Schiffs- und Bootsverkehr in der Lagune und auf den Hauptkanälen. Die Ruhe in kleinen Seitengassen mit schmalen Kanälen, in denen Gondeln fast lautlos durch das Wasser glitten - wie früher - ohne den Verkehrslärm von Autostraßen. Uns kam es vor, als ob die Zeit hier stehen geblieben ist. Die venezianische Maske (Nachbildung) widerspiegelt unsere gegensätzlichen Eindrücke und Empfindungen bei diesem Venedig-Trip: Schön und vergänglich, fröhlich und wehmütig/traurig, lebendig und ruhig, laut und leise - und - vor allem feucht und nass.

 

Bildergalerie vom Tagesausflug nach Venedig

Neue eingefügte Seiten:

 

Piz Ot 3246 m

Piz Minschun 3068 m

 

Fürther Landschaft und Natur im Wechsel der Jahreszeiten

Vier nach Jahreszeiten gegliederte Fotogalerien zeigen Spazier- und Wandermöglichkeiten in meiner Heimatstadt in stimmungsvollen Bildern auf.

Venedig - Tagesausflug von Kärnten mit dem Reisebus

Fotos von einem Tagesausflug nach Venedig während unseres Urlaubs in Kötschach-Mauthen im oberen Gailtal.

Mount Rainier National Park, USA 2001

Wanderungen im Gebiet von Mount Rainier Paradise und Sunrise mit großartiger Sicht auf  die über 2500 m hohe Fels- und Eisflanke des 4396 m hohen Vulkans.

Mount St. Helens National Volcanic Monument

Fotos (DiaScans) vom Besuch des ostseitigen Windy Ridge Viewpoint im August 2001.