Bodengrund und Bodenalm - Almidylle im Zillergrund

Aufstieg aus dem Zillergrund ins wildromatische Almgegebiet des Bodengrunds abseits der Touristenströme. Das Almgebiet, das noch durch keinen befahrbaren Güterweg erschlossen ist, hat seinen typischen Almcharakter und seine Ursprünglichkeit bewahrt. Beeindruckender Ausblick auf den Talschluss mit dem 3065 m hohen Grundschartner.

 

 

Zufahrt und Zustieg zur Bodenalm im Bodengrund:

Mit Auto oder Bus fährt man bis Häusling im Zillergrund (Mautstraße). Beim Almgasthof Häusling Parkplatz und Haltestelle. Von Häusling führt links der großen Schlucht der Weg, teilweise sehr steil und gestuft, später flacher werdend, zur Bodenalm im Bodengrund hinauf (ca. 1:30 bis 2:00 Std.).

 

Tour im August 2005:

Mit dem Linienbus fuhr ich von Mayrhofen bis Häusling. Auf oben beschriebenem Weg stieg ich zur Bodenalm hinauf. Hin und wieder musste ich auf Kuhfladen auf dem Steig achten.Das Grauvieh auf der Bodenalm legte damit auf seine Art und Weise Zeugnis ab, dass es diesen steilen Weg zu Fuß bewältigt. Man könnte es sonst kaum glauben. Der Steig zählt zu den extremen Almwegen für das Vieh.


Hinter der Bodenalm folgte ich Trittspuren im Gras, die sich später verloren, in Richtung Talschluss. Im Blockwerk unter dem steilen Fels- und Grasflanken, mit schönem Blick zum Grundschartner, zu seinen eingebetteten Wandgletschern und seiner beeindruckenden Nordkante, rastete ich.

Auf dem Rückweg folgten mir durch das holprige Wiesengelände zwei Haflinger. Fast bei jedem Schritt und Tritt musste ich aufpassen, dass ich nicht in dem mit Gras überwachsenen Felsblöcken in ein Loch trete oder mit dem Schuh irgendwo hängen bleibe. Auf dem Aufstiegsweg kehrte ich von der Bodenalm ins Tal zurück.

Die Milch wird von der Bodenalm mit der Seilbahn ins Tal transportiert. Wenn die Almbauern oben sind, kann man ein Glas frische Milch erhalten. Es empfiehlt sich, ausreichend Getränke mitzunehmen.

Heimsuchung der Talsohle des Bodengrunds im Bachbereich durch eine große Mure aus dem Rosskar im August 2012:
In einem von by paul auf YouTube hochgeladenen Video mit Fotos eine Woche vor dem Murenabgang und danach ist das Ausmaß der Vermurung des Bodenbachs zu erkennen:

Im Bodengrund. Links hinten der 3061 m hohe Grundschartner mit der 600 m hohen Nordkante
Im Bodengrund. Links hinten der 3061 m hohe Grundschartner mit der 600 m hohen Nordkante


Fotogalerie von der Wanderung Häusling - Bodengrund

Neue eingefügte Seiten:

 

Piz Ot 3246 m

Piz Minschun 3068 m

 

Fürther Landschaft und Natur im Wechsel der Jahreszeiten

Vier nach Jahreszeiten gegliederte Fotogalerien zeigen Spazier- und Wandermöglichkeiten in meiner Heimatstadt in stimmungsvollen Bildern auf.

Venedig - Tagesausflug von Kärnten mit dem Reisebus

Fotos von einem Tagesausflug nach Venedig während unseres Urlaubs in Kötschach-Mauthen im oberen Gailtal.

Mount Rainier National Park, USA 2001

Wanderungen im Gebiet von Mount Rainier Paradise und Sunrise mit großartiger Sicht auf  die über 2500 m hohe Fels- und Eisflanke des 4396 m hohen Vulkans.

Mount St. Helens National Volcanic Monument

Fotos (DiaScans) vom Besuch des ostseitigen Windy Ridge Viewpoint im August 2001.