Wanderung durch den Floitengrund im August 2005

Von Ginzling durch den Floitengrund zur Baumgartenalm. Sicht auf Floitenkees, Tribbach- und Floitenspitzen sowie Mörchner im Talschluss.

 

 

 

Wir stellten unser Auto bei Ginzling (ca. 1000 m hoch gelegen) auf einem Parkplatz ab. Auf einem Sträßchen am Floitenbach entlang wanderten wir in den Floitengrund, der für den öffentlichen Verkehr gesperrt ist. Bis zur Baumgartenalm auf 1571 m sind es rund 7 km. Auf demselben Weg kehrten wir nach Ginzling zurück.

 

Zwei Tage nach dem Wettersturz reichte der Neuschnee je nach Hanglage bis auf eine Höhe von ca. 2000 Meter herab. Die Gipfel zu beiden Seiten des Floitengrunds waren teilweise noch in Wolken. Mörchner, Floitenspitzen und Tribbachspitze glitzerten in der Sonne. Der 3230 m hohe Gr. Mörchner zeigte sich nur teilweise im Wechsel der Bewölkung.

 

Wie im Stillupgrund beeindruckten im Floitengrund große Wasserfälle, die über die unteren Talwände herabstürzten.


Hoher Wasserfall im Floitengrund - einem Hochtal von wildherber Schönheit
Hoher Wasserfall im Floitengrund - einem Hochtal von wildherber Schönheit

Fotogalerie von der Wanderung durch den Floitengrund

Neue eingefügte Seiten:

 

Piz Ot 3246 m

Piz Minschun 3068 m

 

Fürther Landschaft und Natur im Wechsel der Jahreszeiten

Vier nach Jahreszeiten gegliederte Fotogalerien zeigen Spazier- und Wandermöglichkeiten in meiner Heimatstadt in stimmungsvollen Bildern auf.

Venedig - Tagesausflug von Kärnten mit dem Reisebus

Fotos von einem Tagesausflug nach Venedig während unseres Urlaubs in Kötschach-Mauthen im oberen Gailtal.

Mount Rainier National Park, USA 2001

Wanderungen im Gebiet von Mount Rainier Paradise und Sunrise mit großartiger Sicht auf  die über 2500 m hohe Fels- und Eisflanke des 4396 m hohen Vulkans.

Mount St. Helens National Volcanic Monument

Fotos (DiaScans) vom Besuch des ostseitigen Windy Ridge Viewpoint im August 2001.