Rundtour vom Bödele auf den Hochälpelekopf

Landschaftlich abwechslungsreiche Rundtour mit wechselnder Aussicht auf Bodensee, vorderen Bregenzerwald, Allgäuer Alpen, Niedere-Winterstaude, Ifen, Diedamskopf, Kanisfluh, Damülserkamm, Mörzelkamm, Karren bei Dornirn und Säntis-Alpstein-Gebiet.

Fotoschau mit dem Slider

Am Hochälpelekopf
Am Hochälpelekopf

Bei klarem Wetter lässt sich auf dieser Wanderung aus dem Gebiet oberhalb der Alpe Obere Lose fast der ganze Bodensee überblicken. Lediglich der Untersee ist verdeckt. Am langen bewaldeten Kamm zum Hochälpelekpf gibt es mehrere Baumlücken, durch die man ins Rheintal, zum Karren, zum Ebniter Gebiet mit der Hohen Kugel und zum Säntis-Alpstein-Massiv hinüber sehen kann. Erst am Hochälpelekopf öffnet sich der Blick nach Süden Richtung Kanisfluh und Mörzelkamm mit Hangspitze und Mörzelspitze.


Einen Überblick über das Gebiet des Hochälpelekopfs verschafft das Video von "Vorarlberg aus der Luft", das unter folgendem Link aufgerufen werden kann:

http://www.vorarlbergvonoben.at/video/DE/321/Hochaelpelekopf

 

Wir stiegen vom Hochälpelekopf, auf dem man in der Hochälpelehütte einkehren kann, zur Benediktkapelle bei der Hochälpele Alpe ab und wanderten auf dem nach Norden verlaufenden Weg 105 zum Parkplatz am Bödele zurück.

 

Fazit: Problemlose lohnende Rundtour. Nach Regen kann es im Kammbereich zum Hochälpelekopf lehmig-schmierig werden. Deshalb Wanderschuhe mit griffigen Sohlen tragen.

 

 

Bildergalerie zur Rundtour Bödele - Hochälpelekopf

Neue eingefügte Seiten:

 

Piz Ot 3246 m

Piz Minschun 3068 m

 

Fürther Landschaft und Natur im Wechsel der Jahreszeiten

Vier nach Jahreszeiten gegliederte Fotogalerien zeigen Spazier- und Wandermöglichkeiten in meiner Heimatstadt in stimmungsvollen Bildern auf.

Venedig - Tagesausflug von Kärnten mit dem Reisebus

Fotos von einem Tagesausflug nach Venedig während unseres Urlaubs in Kötschach-Mauthen im oberen Gailtal.

Mount Rainier National Park, USA 2001

Wanderungen im Gebiet von Mount Rainier Paradise und Sunrise mit großartiger Sicht auf  die über 2500 m hohe Fels- und Eisflanke des 4396 m hohen Vulkans.

Mount St. Helens National Volcanic Monument

Fotos (DiaScans) vom Besuch des ostseitigen Windy Ridge Viewpoint im August 2001.