Gopfberg  bei Mellau 1316 m

Halbtages-Rundtour Mellau - Gopfberg - Rosenburg - Hint. Hirschlitten - Mellau auf markiertern Wegen und Steigen. Für  trittsichere und gebirgserfahrene Wanderer. Bei Schlechtwetter und nach Regenfällen  wegen der Rutsch- und Absturzgefahr an mehreren Stellen im Kammbereich meiden. Besser zwei, drei Tage zuwarten, bis die erdig/lehmigen Pfade auf dem bewaldeten Bergrücken wieder trocken sind.

Für jüngere Kinder nicht geeignet. Ältere Kinder ab 12 J. müssen trittsicher und zuverlässig sein. Auf die Mitnahme von Getränken achten.

 

 

Die Bergtour auf den nur 1316 m hohen Gopfberg hat es trotz der geringen Höhe in sich. Dieser Berg grenzt von den vorderen vom hinteren Bregenzerwald ab.

 

Von Mellau stiegen Schwager Gerd und ich am 18.07.2010 über die Siedlung Hirschlitten und auf einem schmalen Steig in Kehren durch den nach oben steiler werden Westhang des Gopfbergs. Ein Wegstück im steil abfallenden war mit  Drahtseilsicherungen versehen In diesem Bereich war es nach dem Regen in der vorausgegangenen Nacht rutschig. Wir mussten Vorsicht walten lassen. Vom Gipfelbereich genossen wir schöne Tiefblicke über die Westflanke auf Mellau und zur Bergumrahmung des Mellentals.

 

Der weitere Wegverlauf führte zunächst oben auf dem schmalen Kamm und später im dichten Wald abwärts zur Rosenburg. An mehreren felsigen Stellen mussten wir die Hände zu Hilfe nehmen, zumal es sehr rutschig war. An einer Stelle führt der schräge, damals sehr schmierig-rutschige Bergpfad durch das seitlich geneigte  Gelände ein kleines Stück ungesichert oberhalb einer Fluhwand entlang. Wir wichen in diesem Bereich rechts des Pfads in den Bergwald aus. Hier war es nicht so rutschig und gefährlich. Ein seitliches Wegrutschen mit den Schuhen auf dem Pfad  hätte mit großer Wahrscheinlichkeit  einen Absturz zur Folge gehabt.

 

Das Wegstück zwischen Rosenburg und Hint. Hirschlitten bot immer wieder schöne Blicke auf die Kanisfluh, die mit ihrer breiten und steilen Nordflanke beeindruckte. Eine Fortsetzung der Wanderung zur Schnepfegg mit dem Besuch des Berggasthofs Kanisfluh ist ebenfalls möglich. Bei dieser Alternative bietet sich der Abstieg über einen steileren Wiesenpfad zur Dorfkirche in Schnepfau (s. Wanderkarte) und die Rückkehr mit dem Bus nach Mellau an.

 

Weglänge ca. 8 km, Höhenunterschied bergauf und bergab ca. 450 HM, Zeitaufwand ca. 3 bis 4 Std. je nach Verhältnissen.

 

 

Fürther Landschaft und Natur im Wechsel der Jahreszeiten

Vier nach Jahreszeiten gegliederte Fotogalerien zeigen Spazier- und Wandermöglichkeiten in meiner Heimatstadt in stimmungsvollen Bildern auf.

Venedig - Tagesausflug von Kärnten mit dem Reisebus

Fotos von einem Tagesausflug nach Venedig während unseres Urlaubs in Kötschach-Mauthen im oberen Gailtal.

Mount Rainier National Park, USA 2001

Wanderungen im Gebiet von Mount Rainier Paradise und Sunrise mit großartiger Sicht auf  die über 2500 m hohe Fels- und Eisflanke des 4396 m hohen Vulkans.

Mount St. Helens National Volcanic Monument

Fotos (DiaScans) vom Besuch des ostseitigen Windy Ridge Viewpoint im August 2001.