Körbersee

Rundwanderung Nesslegg - Körbersee - Hochtannbergpass - Nesslegg und Wanderungen vom Hochtannbergpass zum Körbersee



Die Fotos stammen von mehreren Wanderungen im Naturschutzgebiet Körbersee in den zurückliegenden vier Jahren. Neue Fotos vom Aug. 2015 bezüglich eines Abstechers auf den Saloberkopf östlich des Körbersees habe ich hinzugefügt. Meine Frau und ich suchen dieses imposante Hochgebirgsgebiet mit seiner Blumenvielfalt und -fülle immer wieder gerne auf.

 

Einen Überblick aus der Luft über das Gebiet des Körbersees bietet das unter folgendem Link abrufbare Video von "Vorarlberg von oben":

http://www.vorarlbergvonoben.at/video/DE/372/Koerbersee

 

Vom Parkplatz am Kalbelesee ist der Körbersee auf einem instandgesetzten breiten Fußweg mit schönster Sicht auf die umliegenden Berge bequem zu erreichen. Am üppigsten ist hier die Blumenpracht Anfang bis Mitte Juli, wenn Alpenrosen, gelber Enzian, Türkenbund, Knabenkräuter und viele andere Bergblumen in voller Blüte stehen.

 

Man kann noch oben am Hang verweilen und die wunderschöne Aussicht genießen - auf den See, auf die Mohnenfluh mit der vorgelagerten Juppenspitze, auf die felsige Braunarlspitze mit einem kleinen eingelagerten Gletscher und auf den steilen, von tiefen Gräben durchzogenen Hochberg. Der See und die Terrasse des Hotels Körbersee laden nach einem kurzen Abstieg zum Rasten, Verweilen, Schauen, Fotografieren und Träumen ein.

 

Bei den Wanderungen in den Jahren 2010 unbd 2015 suchten wir den Körbersee vom Parkplatz am Kalbelesee am Hochtannbergpass auf. Im August 2012 und 2013 wählten wir als Ausgangspunkt für die Wanderung zum Körbersee die an der Hochtannbergstraße in herrlicher Aussichtslage gelegene Parzelle Neßlegg. Wir folgten dem Wegweiser zum markierten Steig durch die großen, stählernen Lawinenverbauungen zum Körbersee, die in diesem schneereichen Gebiet im Winter großem Schneedruck standhalten müssen. Öfter blieben wir stehen, um das eindrucksvolle Gebirgspanorama um uns herum zu  genießen. Reizvoll ist auch der Blick auf Schröcken und seine am Hang des Höferbergs verstreuten Parzellen und Alpen.

 

Auf der Terrasse des Hotels am See rasteten wir und aßen zu Mittag. Ein Spaziergang am westlichen Seeufer entlang rundete den Aufenthalt am See ab. Während im trockenen Hang auf der Westseite des Sees Alpenrosen, gelber Enzian und verschiedene Glockenblumenarten dominieren, wachsen im sumpfigen östlichen Uferbereich verschiedene Arten von Knabenkräutern und andere Feuchtigkeit liebende Blumen. An der Nordseite entdeckte ich den essbaren Bergschnittlauch, der in voller Blüte stand. Ich fotografierte ihn.

 

Weiter stiegen wir vom Hotel den Weg zum Hochtannbergpass hoch. Die umliegenden Wiesen werden nach der Blütezeit gemäht und teilweise als Weideland für die Kühe und das Jungvieh genutzt. Hier gibt es Bestände des Türkenbundes - einer bis einen Meter hohen Lilienart. Von einer kleinen Anhöhe aus blickt man auf Hochkünzelspitze, Höferspitze, Gr. Widderstein und auf den markanten Biberkopf im Osten über dem Kalbelesee und der Hochtannberg-Passstraße. Der Biberkopf, ein Grenzberg zum Allgäu, markiert Deutschlands südlichsten Punkt.

 

Wir gingen noch ein Stück des Weges auf den Kalbelesee zu. Ein Wegweiser nach Neßlegg leitete uns linkerhand über den Weidezaun auf einem Pfad durch Wiesen und Waldparzellen nach Neßlegg hinunter. Bei der oberen Kehre der Passstraße mussten wir ein Stück der Straße bis zu einer Lücke in der Leitplanke folgen. Hier führte der Pfad links über einen Wiesenhang wieder weiter nach Neßlegg hinab.

 

Fotogalerie der Wanderungen zum Körbersee

vom 19.07.2010, 08.08.2012 und 16.08.2013

 

Am 05.08.2015 unternahmen meine Frau und ich eine Wanderung vom Parkplatz beim Kalbelesee ins Körberseegebiet. Wir spazierten allerdings nicht zum Körbersee hinab, sondern stiegen zum Saloberkopf auf. Von diesem Steig hatten wir eine wunderschöne Sicht auf den See und seine Bergumrahmung. Oben am Kamm des Saloberkopfs öffnete sich uns der Blick auf Berge des Heilbronnerweggebiets hinter der Hochtannbergpasshöhe von der Trettachspitze bis zum Biberkopf, auf Karhorngruppe und Lechtaler Alpen bei Lech und Zürs sowie auf einen markanten Gipfel des Verwalls. Abwärts ging es auf einem schmalen markierten Pfad über Stock und Stein zunächst Richtung Körbersee hinab. Hier trafen wir wieder auf den breiten Wanderweg zwischen Körbersee und Kalbelesee. Auf ihm wanderten wir wieder zu unserem Parkplatz zurück.

 

 

Fotogalerie der Wanderung vom 05.08.2015

Neue eingefügte Seiten:

 

Piz Ot 3246 m

Piz Minschun 3068 m

 

Fürther Landschaft und Natur im Wechsel der Jahreszeiten

Vier nach Jahreszeiten gegliederte Fotogalerien zeigen Spazier- und Wandermöglichkeiten in meiner Heimatstadt in stimmungsvollen Bildern auf.

Venedig - Tagesausflug von Kärnten mit dem Reisebus

Fotos von einem Tagesausflug nach Venedig während unseres Urlaubs in Kötschach-Mauthen im oberen Gailtal.

Mount Rainier National Park, USA 2001

Wanderungen im Gebiet von Mount Rainier Paradise und Sunrise mit großartiger Sicht auf  die über 2500 m hohe Fels- und Eisflanke des 4396 m hohen Vulkans.

Mount St. Helens National Volcanic Monument

Fotos (DiaScans) vom Besuch des ostseitigen Windy Ridge Viewpoint im August 2001.